post

D-Jugend: Erster Sieg unter neuer Leitung

 

Mit einem 5:0-Heimsieg ist unserer D-Jugend der erste Erfolg seit dem Einstieg des neuen Trainerduos um Johannes Kramer und Leon Engler gelungen. Auch wenn letzterer nicht anwesend sein konnte, spielte das Team ohne Fehl und Tadel sein spielerischen Stärken aus. Gegen die Gäste aus Güster übernahm Kuddewörde schnell die Kontrolle. In einer einseitigen ersten Hälfte sollte die Führung aber nicht glücken. Zu oft waren Pfosten oder SSV-Torwart im Wege. Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Abschlüsse unserer Jungs präziser. Direkt nach Wiederanpfiff schob Jonte zum verdienten 1:0 ein. Wenig später bediente Julian mit einem herrlichen Diagonalball Till. Der Verteidiger jagte die Kugel per Dropkick in die kurze Ecke. Nicht weniger schön war sein anschließender Treffer. Jeffrey steckte auf Till durch, der den Ball perfekt in den rechten oberen Winkel schlenzte. Kurz vor Schluss durfte dann auch noch Jeffrey ran. Mit zwei starken Treffern tütete unser Angreifer letztlich den 5:0-Endstand ein. Langersehnte drei Punkte, die man Mittwoch in Mölln gerne wieder einsammeln würde.
(JK)

post

6:2-Spektakel zum Saisonabschluss

 

Am letzten Spieltag ist unserer Herren-Mannschaft zu Hause gegen den FC Ahrensburg II ein würdiger Saisonabschluss geglückt. Schon früh stellte die Elf von Uwe Knöppel, der heute zum letzten Mal an der Seitenlinie stand, die Weichen auf Sieg. Zwei frühe Treffer von Renke Rosenau besorgten schnell den 2:0-Zwischenstand. Damit schraubte Rosenau sein Torkonto auf 40 Treffer. Eine unglaubliche Zahl, die zugleich den Torjägertitel der Liga bedeutet. Vor dem Halbzeitpfiff sorgte dann Oliver Kellen für einen Doppelschlag. Der zwischenzeitliche Treffer der Gäste war dabei nur eine Randbemerkung. Mit 4:1 ging es in die Pause. Auch nach dem Halbzeitpfiff ließ Kuddewörde nichts anbrennen. Jesse Lübbers und Asif Sultani erhöhten auf 6:1. In der Nachspielzeit gelang den Gästen noch der zweite Treffer, was aber wohl eher als Ergebniskosmetik galt. Emotional wurde es, als Kapitän Hauke Koops kurz vor Schluss ausgewechselt wurde. Der langjährige Abwehrchef wird die Sportfreunde verlassen. Auf Platz vier gehen wir mit den meisten geschossenen Toren in die Sommerpause. Ein großes Danke an Uwe Knöppel und Hauke Koops und alles Gute weiterhin.
(JK)

Neun Buden für das Selbstvertrauen!

Erfolgreicher Donnerstagabend für unsere Herren. Gegen die JuS Fischbek II setzte es zu Hause ein saftiges 9:1. Nachdem es in der Anfangsphase noch einigermaßen ausgeglichen zuging, eröffnete Daniel Heidel in der achten Minute nach einer Ecke den Torreigen. Kurz darauf schob Renke Rosenau durch die Beine des Gäste-Keepers zum 2:0 ein. Schlitzohrig besorgte Jesse Lübbers dann das 3:0. Einen indirekten Freistoß verwandelte der Mittelfeld-Mann an der unsortierten Fischbek-Abwehr vorbei ins Tor. Anschließend trug sich noch Sebastian Krüger in die Torschützenliste ein. Nach einer Ecke stand der Außenverteidiger richtig und staubte aus kürzester Distanz ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gästen zwar noch das 4:1, doch das sollte dem Grander Offensivdrang keinen Abbruch tun. Nach dem Seitenwechsel boten sich weitere Möglichkeiten, die teilweise aber kläglich liegen gelassen wurden. Trotzdem sollte es noch weiter gehörig klingeln. Dreimal Rosenau, noch einmal Krüger und einmal Oliver Kellen schraubten den Spieltand letztlich auf 9:1. Da wurde es fast zur Nebensache, dass Daniel Heidel einen Elfmeter noch leichtfertig in den Kuddewörder Abendhimmel jagte. Eine Kiste als Wiedergutmachung versprach er kurz danach. Ein schöner Erfolg, der dem ganzen Team nochmal einen ordentlichen Selbstvertrauensschub gegeben haben sollte.
(JK)

D-Jugend: Bittere Heimpleite gegen Schönberg

Bei der Heimpremiere des neuen Trainergespanns um Leon Engler und Johannes Kramer ging es für die Sportfreunde erneut gegen die JSG Sandesneben-Schönberg. Wissend um die Fehler aus der letztrigen Niederlage übernahm Grande schnell das Heft des Handels. Die Jungs setzten ihre Vorgaben konzentriert um. Einzig ein Schuss der Gäste sorgte für Gefahr, doch unser Keeper Ben parierte überragend. Den Sportfreunden boten sich zahlreiche Chancen, doch die Versuche von Jeffrey, Jonte, Gyuri und Merlin waren alle nicht zwingend genug. So geriet man aus heiterem Himmel in Rückstand. Nach einer starken Einzelaktion besorgte der Gäste-Angreifer das 0:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sollte nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr sogar das 0:2 folgen. Der Start in die zweite Hälfte verlief für unsere Jungs denkbar schlecht. Ein sehenswerter Fernschuss der Gäste stellte den Spielstand auf 0:3. Doch wir fanden die richtige Antwort. Frei vor dem Tor schob Till zum 1:3 ein. Grande kam nochmal in die Partie, doch der Anschlusstreffer sollte nicht mehr gelingen. Stattdessen machte Schönberg mit dem späten 1:4 den Sack endgültig zu. Eine extrem bittere Niederlage, die den Spielanteilen nicht gerecht wurde. Nun gilt es, vor allem an der eigenen Abschlussschwäche zu arbeiten.(JK)